Return to site

Workshop Craft Beer

Mit Damian Olejenik von Braufaktum.

Am Montag war mal wieder volles Programm. Die Teilnehmer hatten mit Hans Joachim Dieringer acht Unterrichtsstunden Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Bilanz und Kalkulation standen auf dem Stundenplan.
Die Aufmerksamkeit war schon wichtig, da es sich um ein Prüfungsrelevantes Thema handelt. Die schriftliche Prüfung gliedert sich in Marketing und Betriebswirtschaftlichen Grundlagen und dauert 90 Minuten.
Craft Beer voll im Trend!
Ab 18:00 Uhr wurde es wieder sehr praxisnah. Trendbiere waren das Thema. Neben der Bierherstellung ging der Referent besonders auf die Ingredienzien ein. Um sehr gute Biere zu erzeugen bedarfs es mehr als nur Malz, Hopfen, Wasser und Heft. Ursprung, Sorten und Handarbeit sind bei Craft Bieren gefragt.
Insgesamt haben wir sieben verschiedene Biere aus fünf Ländern verkostet. Hochspannd, das die Aromenentwicklung so vielfältig ist: Honig, Karamel, Blüten, Paprika, Muscat, Kaffee und Schokolade sind nur ein paar Eindrücke
Geschmack ist subjektiv! Das Darkon und das Progusta hat den meisten Sommeliers sehr gut gefallen. Das Progusta kombiniert die drei Sorten Hopfen: Magnum, Hallertauer Mittelfrüh und Citra und betont die Charakteristik.
All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly